+++ Natürlich stehe ich meinen PatientInnen auch in Corona-Zeiten voll zur Verfügung. +++

 

Allgemeine Sicherheits- und Hygienebestimmungen sind mir in der Praxis sehr wichtig. Es soll sich auch in diesen Zeiten jeder bei mir wohl fühlen. Daher sind Mund- und Nasenschutz (FFP-2) für mich als Therapeutin und für Sie als PatientIn verpflichtend. Bitte desinfizieren Sie sich zudem die Hände beim Betreten der Räumlichkeiten und halten Sie Abstand zu anderen Praxisbesuchern.

 

Sollten Krankheitssymptome auftreten, bleiben Sie bitte zuhause und sagen die Therapie telefonisch ab.

Schutzmaßnahmen meinerseits beinhalten natürlich das regelmäßige Lüften der Räume, das Desinfizieren der Therapieliegen und sämtlicher anderer Materialien nach jedem Patienten, die eigene Hautdesinfektion sowie das Abstandhalten, sofern es die Therapiemaßnahme ermöglicht. Zudem mache ich wöchentlich einen Corona-Schnelltest.

 

Bitte halten Sie mit mir gemeinsam alle Bestimmungen ein.

Vielen Dank, Ihre Marina

Neuigkeiten aus der Praxis

Hier teile ich alle Neuigkeiten rund um meine Tätigkeit als Physiotherapeutin und Ernährungstrainerin mit Ihnen.

Darüber hinaus gebe ich regelmäßig Tipps und Tricks, wie Sie möglichst fit und gesund bleiben.


Besuchen Sie mich auf Instagram!

Auf Instagram nehme ich Sie in meinen Physiotherapie-Alltag mit. Neben regelmäßigen Neuigkeiten aus der Praxis, finden sich dort Gesundheitstipps und leckere Rezepte. Schauen Sie vorbei - ich freue mich auf Sie! Zu Instagram.



REZEPT

Heute habe ich ein richtig leckeres Rezept für euch: Vegetarisch, winterlich, kalorienarm, sehr gesund und eine echte Geschmacksexplosion! Es handelt sich um die osteuropäische Suppe „Borschtsch“.

Die Hauptzutat ist Rote Beete: eine wahre Winter-Super-Knolle, da sie eine beachtliche Menge an Vitaminen (A, C, B, Folsäure), Mineralstoffen (Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen) und sekundären Pflanzenstoffen (Betain, Anthozyane) enthält.

 

Download
Rezept_Borschtsch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 292.8 KB


Ein wichtiges Thema: das Immunsystem

Besonders in der jetzigen Zeit wird es vielen von uns bewusst, wie bedeutsam die Pflege unseres Immunsystems für unsere Gesundheit ist. Denn ein starkes Immunsystem bedeutet eine bessere Abwehr von Krankheitserregern. Schon mit einem halbstündigem flotten Spaziergang an der frischen Luft aktivieren Sie Ihre Abwehrzellen und reduzieren die Infektanfälligkeit. Und weil 80% des Immunsystems im Darm liegen, ist die Pflege des Darmmilieus fast der wichtigste Faktor wenn es um die Erhaltung unserer Gesundheit geht.

Achten Sie in den Wintermonaten auf eine ausreichende Zufuhr von Wintergemüse, wie z.B. verschiedene Kohlsorten. Die darin enthaltenen Vitamine, Mineralstoffe und sekundären Pflanzenstoffe wirken entzündungshemmend, antioxidativ und darmregulierend. Man sollte das Gemüse allerdings immer schonend zubereiten, damit die Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Und um Blähungen zu vermeiden, geben Sie am besten Gewürze wie Kümmel, Anis, Fenchel oder Ingwer hinzu. Apropos: Ingwer und Kurkuma sind weitere Alleskönner wenn es um die körperliche Abwehr geht! Geben Sie einfach kleine Stücke davon in einen Krug Wasser und trinken Sie dies über den Tag verteilt.

Der letzte Tipp, den ich Ihnen geben möchte, ist: Schlafen Sie genug und vermeiden Sie negativen Stress. Denn gestärkte Abwehrkräfte brauchen ein gewisses Maß an Entspannung und Regeneration. Na dann: Bleiben Sie gesund :-)



Ich bin auf Facebook!

Dort teile ich regelmäßig Neuigkeiten aus der Praxis und informiere Sie über meine Tätigkeit als Physiotherapeutin und Ernährungstrainerin. Schauen Sie vorbei - ich freue mich auf Sie! Zu Facebook.